Die Autorin

Biographie

Esther Leist (-Stein), geboren in Berlin 1926 als Tochter der Künstlerin Sonja Falk. Die Familie übersiedelte 1935 in die Schweiz. Der Vater war Bürger von Zürich. Schulen und Abitur in Bern. 1948 – 1952 Kunstgewerbeschule Bern, Abschluss mit Zeichenlehrerpatent.

1949   Bühnenbild für Konservatorium Bern "Der standhafte Zinnsoldat"  
1951   Heirat mit dem Künstler und Zeichenlehrer Jörg Leist  
1951   Studien an der Académie de la Grande Chaumière Paris  
Ab 1952   mehrere längere Aufenthalte in Paris und Le Havre, 1957 Amsterdam  
Bis 1955      Gestaltung Stoffdruck, Stoffmalerei. Später expressive, tonige Arbeiten in Schwarzweiss, Federzeichnungen mit der Thematik "Der Mensch und seine Umwelt", Illustrationen, Linolschnitte  
Ab 1955   Wandbilder in Schulhäusern: Erziehungsheim Kehrsatz, Bärlet Brügg, Linde Biel, Ziegelried  
1957    Gruppenausstellung "Die Zeichnung", Kunsthalle Bern  
1957    Eidgenössisches Kunststipendium  
1958   Eidgenössisches Kunststipendium  
1959   Buchillustration "Dass die Erde uns leicht sein", Text H. R. Hilty  
1959/60     Heft Nr. 39 und 45 "Hortulus Illustrationen", Tschudy–Verlag  
1960   Gruppenausstellung "43 junge Schweizer", Kunstmuseum St. Gallen  
1960   Gruppenausstellung Leverkusen "42 junge Schweizer Künstler"  
1966   Gruppenausstellung "Selection 1966", Kunstverein Biel  
1968   Illustration Schullesebuch Kanton Bern "Du bist dran"  
1971   Einzelausstellung Kunsthauskeller im Ring, Biel  
1978   Einzelausstellung Galerie 57 Silvia Steiner, Biel  
2008   Einzelausstellung Galerie 25 Regina Larsson, Siselen  
2013   Einzelausstellung Galerie Nidau Johann Ulrich und Anne-Marie Müller, Nidau  
      
  

autorin

 

 

Die Ausstellung bei Silvia Steiner wird zum grossen Erfolg. Die grosse Resonanz wiederholt sich auch bei den nachfolgenden Ausstellungen. Ihre Ausdruckweise könnte man einen sanften Surrealismus nennen. Es haben diverse Ankäufe von Bildern durch die Stadt Biel stattgefunden. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitete sie bis zur Pensionierung als Zeichenlehrerin an den Seminaren der Neuen Mädchenschule Bern und der Stadt Biel.

Seit ihrer Pensionierung beschäftigt sie sich vermehrt mit Kinderbüchern und illustriert zahlreiche eigene und fremde Texte, darunter viele für den SJW-Verlag Zürich sowie 1991 die Illustration Tierpark Dählhölzli, zu Texten von  U. Gisiger erschienen im Stämpfli-Verlag, Bern.

Seit dem Dezember 2011 ist sie Inhaberin des neu gegründeten Foglietto Verlages in Gümligen b. Bern, welcher die von ihr noch nicht veröffentlichten Bilderbücher herstellt und vertreibt. Die Verlags- und erste Buchvernissage am 6. März 2012 war ein voller Erfolg und es folgten acht weitere Buchvernissagen. Der Foglietto-Verlag hat bereits 15 Werke von ihr veröffentlicht (vgl. www.foglietto.ch) und. Bis Ende 2017 ist eine weitere Erscheinungen geplant. Es ist ihr ein Anliegen, dass ihre Bücher vollumfänglich in der Schweiz hergestellt werden.

 

Werkliste >>